Claudia, Frank und Hannes Mödebeck
Claudia, Frank und Hannes Mödebeck

Urlaub in der Karibik

Im August 2016 waren wir 2 Wochen in der Dominikanischen Republik. Wir waren im Grand Palladium Bavaro Beach Resort norwestlich von Punta Cana, eine schöne große Anlage mit einem der besten Strände überhaupt. Wir waren auch viel unterwegs, sowohl auf dem Land als auch auf dem Wasser. Es waren schöne Tage.

Am ersten Tag am Strand. Einfach traumhaft.
Viel Platz, schöner feiner Sand und das Wasser einfach klasse.
Einige Bücher werden wir wohl schaffen.
Am Strand gab es alles, was man sonst noch so braucht, um schöne Tage zu verbringen.
Jetzt leihen wir uns erstmal ein Kanu aus.
Los gehts.
Das sieht gut aus.
Karibik pur.
Die Kokosnüsse werden regelmäßig entfernt, damit einem keine auf den Kopf fällt.
Eine Runde Beachball.
Blick von der Liege zum Wasser.
Blick nach oben.
An der kleinen weißen Pergola findet hin und wieder eine kleine Hochzeitszeromie statt.
So kann man es aushalten.
Heute machen wir einen Landausflug. Es geht über die Dörfer.
Erster Stop an einem abgelegenen Strand.
Alle 3 in Pose.
Und jetzt etwas dichter.
Vater und Sohn.
Weiter gehts ins Landesinnere.
Erster Stop in einem kleinen Dorf, Hannes und Frank vor eine tollen Palme.
Ein kleines landestypisches Wohnhaus.
Ein Kakaobaum.
So ein Häuschen steht uns auch ganz gut.
Jetzt schauen wir uns mal die Einrichtung an.
Wir konnten uns beim Rösten von Kakao und Kaffee ausprobieren.
Anschließend hatten wir noch Besuch.
Echt süß das Vögelchen.
Blick ins Land.
Zu dritt vor dem Dschungel.
In der Dominikanischen Republik wird auch hervorragender Tabak für Zigarren angebaut.
Die Zigarren sind erste Wahl, natürlich nur, wenn man raucht.
Frische Kokosmilch ist nicht jedermanns Sache.
Mitten im Dschungel gehen wir in einem Fluss baden. Piranhas waren heute nicht zu sehen.
Aber prickelnd und erfrischend war es trotzdem.
An den nachfolgenden Tagen haben wir einen schönen Bootsausflug gemacht, an die Südküste.
Claudia kann es kaum erwarten.
Erster Badestop.
Das Wasser ist flach, auf dem Grund sind Seesterne zu sehen.
Nächster Stop.
Die Cocktails sind ganz gut hier.
Auch im Wasser schmeckt es.
Nächster Stop ist wieder in einem Dorf am Strand.
Am Strand liegen die Fischerboote.
Auf ins Dorf.
Die ersten Häuser.
Die Leute hier leben in einfachen Verhältnissen, aber es geht allen gut und man lebt vom Fischfang.
Rückfahrt mit einem Katamaran.
Hier lässt sich gut relaxen.
Karibikfeeling pur.
Dem Sonnenuntergang entgegen.
Ankunft im kleinen Hafen.
Wieder zu Hause am Strand.
Kulisse für Verliebte.
Auch Hannes durfte zum Fotoshooting.

Nachfolgend ein paar Bilder von der Hotelanlage:

Aufgrund der Grösse kann man auch bequem mit einer kleinen Bahn überall hinfahren.

Heute geht es zum Schnorcheln und Tauchen mit Haien:

Los gehts mit einer netten Bootsfahrt.
Lauter nette Leute an Bord.
Erstmal ein bischen Stimmung, die Getränke kommen auch gleich.
Ein paar Fische zum Füttern sind schon da.
Die Mannschaft macht sich fertig zum Schnorcheln.
Alles passt.
Los gehts.
Nach und nach gehen alles ins Wasser. Wir schwimmen zum Haigehege rüber.
Die Haie werden in einem großen Gehege gehalten, man schorchelt praktisch darüber und kann Sie gut beobachten. Es handelt sich natürlich um für Menschen ungefährliche Planktonhaie, welche jedoch sehr groß sind.
Die Wolken werden immer dichter.
Stop zum Baden im flachen Wasser. Hier liegen auch andere Boote. Beim Baden fängt es volles Rohr an zu schütten. Aber auch der Regen ist warm.

Nochmals ein paar Bilder aus dem großen Hotelgarten:

Die überdachten Gänge zwischen den Häusern schützen vor Hitze und Regen.
Besuch in der Hotellobby.
Wir fahren wieder zurück zu unserem Haus.

Nachfolgend wieder ein paar Bilder vom Strand:

Weg zum Strand.
Gleich gibt es lecker Mittag.
Jeden Tag gab es frisches Fleisch, ein Paradies für Hannes.
Nach dem Mittagessen freut man sich wieder aufs Wasser.
Das Kind im Manne.
Ein Tag haben wir uns unseren Strand von oben angesehen. Es war fantastisch.
Das da oben sind wir.
Wieder Landung auf dem Boot.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frank Mödebeck